ANTIBIOTIKA HELFEN NICHT BEI ALLEN KRANKHEITEN. WENDEN SIE SIE NUR IM BEDARFSFALL AN.

Antibiotika helfen NICHT GEGEN VIREN

Antibiotika sind bei Grippe, Erkältung, akuter Bronchitis und den meisten Formen von Hals- und Ohrenentzündungen völlig nutzlos. Warum? Weil diese Infektionen durch Viren verursacht werden.

 

Antibiotika WIRKEN NUR GEGEN BAKTERIEN

Antibiotika wirken nur, wenn Bakterien für unsere Krankheit verantwortlich sind. Nur dann sind sie von Nutzen. Bei schweren Infektionen wie einer Lungenentzündung oder einer bakteriellen Hirnhautentzündung können sie Leben retten.

Lesen Sie mehr über Bakterien und Viren.

 

Auch bei Bakterien sind Antibiotika NICHT IMMER NOTWENDIG

Auch bakterielle Infektionen heilen oft spontan nach einigen Tagen. Unser Körper hat in diesem Fall spezifische Antikörper produziert, die die Eindringlinge ausschalten. Mit unserem eigenen Abwehrsystem also. Und das ist noch immer die beste Lösung. Nehmen Sie Antibiotika daher nur, wenn Ihr Arzt das für notwendig hält.

Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.